Hongkong

Blindenschule Ebenezer

Die Arbeit von HBM begann vor 120 Jahren in Hongkong unter der damals bitter armen chinesischen Bevölkerung. Aus dem kleinen Heim für blinde Mädchen ist im Laufe der Zeit das bedeutendste Blindenwerk in ganz Südostasien hervorgegangen: „Ebenezer School and Home for the Visually Impaired“. Es besteht aus:

  • einer staatlich anerkannten Schule mit Internatsplätzen, in der 182 blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Ihr Alter reicht vom Kindergarten über Grundschule bis zur Oberschule .
  • einem Zentrum für mehrfach behinderte blinde Kinder und Jugendliche, in dem alle Möglichkeiten, sie am Leben teilhaben zu lassen, ausgeschöpft werden (Ebenezer New Hope School).
  • einem Kindergarten, in dem Körpergefühl und Sinneswahrnehmungen gefördert werden (Ebenezer Child Care Centre).
  • einem langangelegten Projekt zur Förderung blinder Kleinkinder und zur Beratung der betroffenen Eltern (Early Intervention Program)
  • einem Alten- und Pflegeheim in dem 34 blinde Senioren (über 70 Jahre alt) leben.

In diesen 5 Einrichtungen und Projekten arbeiten insgesamt 244 Beschäftige. Diese werden unterstützt vonca. 500 Ehrenamtlichen.

Mittlerweile steht diese in Asien wohl einmalige Einrichtung längst auf eigenen Füßen. Die Gehälter werden vom Staat bezahlt, und die Investitionskosten werden von renommierten lokalen Wohltätigkeitsorganisationen übernommen.

Als Gründerin von Ebenezer ist HBM nach wie vor im Vorstand der Einrichtung vertreten und verantwortlich dafür, dass die christliche Prägung von Ebenezer erhalten bleibt und in Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen Hongkongs Religionsunterricht, Seelsorge sowie regelmäßige Gottesdienste und Andachten gewährleistet sind. Aufgabe der Kirchenabteilung Ebenezers (Christian Ministry) ist auch die nachgehende Diakonie für die Schulabsoventen. Sie hilft bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen und Wohnungen, beim Umgang mit Behörden und bei der Bewältigung von Lebenskrisen.

Enge Verbindungen pflegt Ebenezer mit der deutschsprachigen evangelischen Kirchengemeinde und dem deutschen Generalkonsul in Hongkong.

Im Vorstand von Ebenezer wird HBM vertreten durch ein Mitglied des Hongkonger Christenrats.